Start
Standorte
Über uns
Kalender
Stellen
Spenden
Ehrenamt
Kontakt

Neukirchener Kalender

Donnerstag, 22. Februar 2018

Der HERR aber, der selber vor euch hergeht, der wird mit dir sein und wird die Hand nicht abtun und dich nicht verlassen. (5.Mose 31,8)

Mose hat das Volk Israel durch viele harte Jahre und manche Krisen hindurch geführt und war für viele der Leiter gewesen, an dem man sich auch in dunklen Zeiten orientieren konnte. Als Mittler zwischen Gott und dem Volk Israel war er die zentrale Figur in den unruhigen Wüstenjahren. Nun kündigt er kurz vor dem ersehnten Einzug ins Gelobte Land seinen Rückzug an und macht Platz für seinen Nachfolger Josua. Mose erlebt nicht, wonach er sich sehnte. Doch er stellt Gottes Auftrag über seine eigenen Wünsche (vgl. Kap. 1,37). Er zieht sich nicht schmollend zurück, sondern unterstützt Josua, soweit es ihm möglich ist. Er spricht ihm im Namen Gottes das zu, was für jeden Menschen, auch für jeden in leitender Gemeindefunktion, entscheidend ist: "Der Herr wird mit dir sein!" Auch in Krisen, nach Fehlentscheidungen, in Schuld und Ratlosigkeit will Gott mit uns sein, damit wir unseren Weg finden. (Gö-W)

Machtspielchen adieu!

Die Geschichte vieler Gemeinden und Werke ist verbunden mit herausragenden Persönlichkeiten, die Gott in besonderer Weise gebraucht hat. Gott war mit ihnen und hat durch sie Aufbrüche bewirkt und Menschen gesegnet. Leider gehört zu dieser Feststellung auch die Beobachtung, dass die Segensträger oft auch die Totengräber waren oder ihren Nachfolgern das Leben zumindest gehörig erschwert haben. Offensichtlich sind die Themen "Verantwortungsübergabe und Machtverlust" schwierige Themen für das "Bodenpersonal" im Reich Gottes. Umso schöner ist es zu erleben, wenn es prägenden und markanten Leitern gelingt, Platz zu machen für andere und sie nach Leibeskräften zu unterstützen. Ein befreundeter Hauptamtlicher hat mir an dieser Stelle den unangenehmen, aber weisen Rat mit auf den Weg gegeben: "Nimm dich nicht so wichtig!" Gott schreibt seine Geschichte weiter. Das ist die Hauptsache!

Tipp:

LESETIPP:
Ursula Roderus / Ursula Schmidt: Alte Rechnungen und falsche Schuldner. Übertragung in Beziehungen, Gemeinden und Beratung. 96 S., kt., 9,80 € (Asaph). - Immer wieder erleben wir in aktuellen Beziehungen aufgewühlte Gefühle, Konflikte oder Enttäuschungen, die eigentlich zu früheren Erfahrungen gehören. Bleibt diese "Übertragung" unerkannt, hat sie oft verheerende Folgen. Ein wichtiges Buch zu einer allgegenwärtigen Thematik.

Bibellese:

Lied:

Ach bleib mit deiner Gnade
[EG 347 GL 147 ErG 342]



Impressum

Paul Gerhardt Werk
Gerichtsstraße 1-2
03046 Cottbus
Telefon: 0049 355 38041-0
Telefax: 0049 355 38041-19
E-Mail: info@pagewe.de

© 2018 Paul Gerhardt Werk