Start
Standorte
Über uns
Kalender
Stellen
Spenden
Ehrenamt
Kontakt

Die Jahreslosung 2016

Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.
Jesaja 66,13

Liebe Leserinnen und Leser!

Mit Lachen und Krachen beginnen viele das neue Jahr! Wieso denn „trösten“? Vorsichtshalber, falls etwas Furchtbares geschieht? Doch Gottes Trost ist nicht als Reserve für schlechte Zeiten gedacht, sondern ist ein Geschenk für alle Tage. Die Kraft, die uns Hoffnung für dieses Jahr und für alle Zeiten macht, ist ja kein Spaßfaktor für ein Leben als Party. Die Wirklichkeit ist mehr als ein Champagnerglas zu Neujahr, und viele blicken voller Sorge in die Zukunft.

Vor 2500 Jahren lag Jerusalem in Trümmern. Heute liegen ganze Länder wie Syrien, Somalia oder Südsudan in Trümmern. Heute liegen ganze Lebensentwürfe in Trümmern von Menschen, die aus ihrer Heimat fliehen oder aus ihrem Beruf fliegen, die unter Krankheit oder Einsamkeit zerbrechen. Gott schaut nicht darüber hinweg. Gott will und wird sich um die kümmern, die keine Zukunft sehen.

Gottes Trost kann sein wie die Hand oder der Zuspruch einer Mutter. Die Künstlerin Christel Holl zeigt in einem Motiv für den Neukirchener Kalender, wie zärtlich Gott zu uns ist. Aber das Bild macht auch sichtbar, dass Gottes Hand nicht allein ist, sondern mit uns allen zu tun hat.

Es ist eine fantastische Entdeckung, wenn einer hinterher merkt, wie Gott alles zum Guten gewendet hat. Und es ist ein Anker der Hoffnung, dass Gott verspricht, die Gequälten zu befreien, die Vereinsamten zu besuchen, die Verarmten zu versorgen. Gott tröstet handgreiflich, spürbar, und manchmal auch mit dem Glücksüberschuss der Getrösteten.

Daran wollen die Texte des Neukirchener Kalenders 2016 Tag für Tag erinnern. Gott ist für uns da, wenn es uns gut geht und auch wenn wir am Boden sind. Er ist da für die jungen, behinderten und alten Menschen, die in den unterschiedlichen Einrichtungen des Neukirchener Erziehungsvereins in Ost und West betreut werden. Mit dem Kauf des Neukirchener Kalenders unterstützen Sie dieses Engagement für Menschen, die Trost und Hilfe in ganz unterschiedlicher Weise dringend brauchen. Dafür möchten wir Ihnen, liebe Leserin, lieber Leser, an dieser Stelle besonders danken.



In herzlicher Verbundenheit grüßen Sie


Pfarrer Hans-Wilhelm Fricke-Hein                  Ralf Marschner
Neukirchener Erziehungsverein                    Neukirchener Kalenderverlag



Impressum

Paul Gerhardt Werk
Gerichtsstraße 1-2
03046 Cottbus
Telefon: 0049 355 38041-0
Telefax: 0049 355 38041-19
E-Mail: info@pagewe.de

© 2017 Paul Gerhardt Werk